Home
24 Stunden Pflege -
Anders als alle anderen
Unser Ziel
Unsere Leistungen
Gästebuch
Unsere Partner
Über uns
Der MDK Prüfbericht 2017
Unser Film
Aktuelles

 

 

 

 

 

©

 

Die Preise:

Bei uns gilt der Grundsatz, dass wir nichts versprechen werden, was wir hinterher nicht halten können. Daher möchten wir zunächst die großen Irrtümer beschreiben, die auf solchen Seiten immer angegeben werden:

1. Verhinderungspflege:
Jeder Pflegebedürftige, der seit mehr als 6 Monaten in einen Pflegegrad eingestuft ist, hat Anspruch auf 1612.- € Verhinderungspflege jährlich. Sollten Sie in diesem Jahr keine Kurzeitpflege in Anspruch nehmen, erhöht sich dieser Satz auf 2400.- € jährlich. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie dieses Geld automatisch in Anspruch nehmen dürfen. Sie unterliegt ebenfalls der Gesetzgebung der Pflegekassen. Daher müssen Sie einen Antrag bei Ihrer Pflegekasse stellen und erst nach Genehmigung durch diese, können Sie mit dem Geld rechnen. Selbstverständlich können wir Ihnen bei der Antragstellung helfen, aber in unsere Preisberechnung würde dieses Geld erst fließen, wenn es genehmigt ist.

2. Steuerliche Erleichterungen
Aufwendungen für die Pflege im häuslichen Bereich sind steuerlich absetzbar. Aber nie und nimmer würden wir Ihnen einen konkreten Betrag nennen, der Ihren Eigenanteil an der Pflege eventuell schmälert. Dies kann einzig und allein Ihr Finanzamt bzw. Ihr Steuerberater.

3. Lohn und Mindestlohn
In Deutschland gilt bei Pflegekräften ein Mindestlohn in Höhe von 10,20.- je Stunde. Dieser Mindestlohn gilt selbstverständlich auch für ausländische Pflegekräfte, die in Deutschland arbeiten. Sollte Ihnen ein Angebot vorliegen, welches Ihnen als sehr günstig erscheint- z.B. um die 1000.- bis 1500.- € monatlich, so überprüfen Sie bitte, ob hier der Mindestlohn nicht unterschritten wird und eine u.U. auch für Sie strafbare Handlung vorliegt.
Im Übrigen sind natürlich auch osteuropäischen Pflegekräfte sehr gut in der Lage, ihr Gehalt mit uns als Arbeitgeber auszuhandeln. Nach diesen Gehaltswünschen richtet sich auch der Preis gegenüber dem Kunden. Daher kann jedes auf einer Webseite aufgeführte Preisbeispiel eben nur ein Beispiel sein, das variieren wird und kann.

4. Arbeitszeit
Der Begriff 24 Stunden Pflege ist an sich irreführend. Kein Mensch kann und wird 24 Stunden täglich arbeiten. Daraus ergibt sich, dass für die Kräfte Pausen und auch freie Tage eingeplant werden müssen. Nachtarbeit muss irgendwie ausgeglichen werden. Das hat auch Einfluss auf die Preise. Bei uns bekommen die Pflegekräfte zusätzlich ihren gesetzlichen Urlaub von 2 Tagen pro Monat. Diesen können Sie aber auch nach ihrer Tätigkeit beim Patienten nehmen.

Preisbeispiel für einen Patienten mit Pflegegrad 3:

Rechnen Sie durchschnittlich mit einer monatlichen Eigenbeteiligung in Höhe von 1900.- €. Hinzu kommen Fahrtkosten in Höhe von ca. 75.- Anfahrt und 75.-€ Abfahrt, also ca. 150.- € alle 3 Monate. Hinzu kommen Kost und Logis für die Pflegekraft.
Wir rechnen die Pflegesachleistungen und die niederschwelligen Betreuungsleistungen nach §45 direkt mit der Pflegekasse ab. Es würde also kein Pflegegeld übrig bleiben.
Dieses Beispiel bezieht sich auf einen normalen Arbeitsaufwand mit einer Person zu pflegen und ohne Nachtarbeit. Die Pflegekraft kann deutsch, aber nicht fließend. Die Pflegekraft würde hierbei ca. 1200.- € netto verdienen, was für uns als Arbeitgeber einen Aufwand von ca. 2000.-€ alleine für das Gehalt bedeutet. Für die Pflegekraft ist dies eine angemessene Entlohnung, weil sie ja keine weiteren Kosten für Unterkunft und Verpflegung hat.

Selbstverständlich können davon noch unter Umständen Verhinderungspflege und steuerliche Erleichterungen abgezogen werden, aber wie bereits erwähnt erst, wenn die entsprechenden Bestätigungen und Genehmigungen vorliegen.

Sie sehen, es gibt viele Unbekannte bei einer Preisberechnung. Den wahren Preis können wir daher erst nach einem intensiven Aufnahmegespräch nennen, weil wir ihn individuell berechnen müssen.

Vereinbaren Sie daher gern einen Termin mit uns.

Mail: 24h@pflegezentrale.org
Tel : 08171/906 130-1

 

Impressum
Datenschutzerklärung

Adalbert-Stifter-Str. 34
82538 Geretsried
Tel: 08171/906 130 - 0
Fax 08171/906 130 - 4
mail: info@pflegezentrale.org

ZENTRALE WAGNER GMBH
Das gewohnte Zuhause behalten