Eine internationale Kooperation für exklusiven Pflegenachwuchs

Fachkräftemangel? Nicht mit uns! Wir haben schon früh die Ärmel hochgekrempelt, um gutes Personal zu finden und rechtzeitig die Weichen gestellt, um der wachsenden Nachfrage an Pflegepersonal für unsere Mehrstundenpflege gerecht zu werden.

So führte uns die Suche nach gut ausgebildeten Pflegekräften bereits im letzten Jahr nach Italien. Dort haben wir uns in mehreren Roadshows durch italienische Großstädte als Arbeitgeber vorgestellt und Bewerber*innen rekrutiert. Nach drei weiteren Italienreisen 2022 war schnell klar: das Potenzial an italienischen Pflegekräften ist ungebrochen, das Interesse der Bewerber*innen enorm. Wir kamen, sahen und (ver)handelten.

Das Ergebnis: ein exklusiver Kooperationsvertrag, den wir gemeinsam mit der internationalen Sprachschule in Rom (Scuola Internazionale di Lingue) und der Medical Academy in Mailand geschlossen haben. Mit dem Ziel, fortlaufend Bewerber*innen für die Pflegezentrale zu rekrutieren und neue Nachwuchskräfte in der Pflege auszubilden. (Bitte Links zu den Schulen einfügen)

Zwei Lehrgänge pro Jahr mit bis zu 25 Nachwuchskräften

Im Rahmen dieser Kooperation stellen wir unser Pflegekonzept ab sofort jedes Jahr im April und September bei den Schülern und Schülerinnen der Medical Academy-Pflegeschule in Mailand vor. Im Anschluss wählen wir 20 bis 25 Bewerber*innen aus, die dann in der Pflegeschule Mailand in einem sechsmonatigen Lehrgang exklusiv für die Pflegezentrale ausgebildet werden.

In dieser Zeit werden die Nachwuchskräfte nach unseren Vorgaben umfassend auf ihre späteren Aufgaben in der Mehrstundenpflege vorbereitet und erlernen im Deutschkurs parallel die deutsche Sprache. Somit sind sie nach einem halben Jahr optimal für ihren Einsatz bei unseren Patienten vorbereitet und können direkt bei uns durchstarten. Der Sprachkurs wird den Bewerber*innen über ein Förderprogamm der EU erstattet, sofern sie im Anschluss an den Kurs mindestens für ein Jahr bei uns arbeiten.

Bereit für die Mehrstundenpflege

Nach ihrer Ankunft in Deutschland arbeiten die neuen Kollegen und Kolleginnen zunächst in der Mehrstundenpflege, wo sie direkt bei den Patienten wohnen können. Fassen sie gut in Deutschland Fuß und möchten dauerhaft hier leben und arbeiten, stehen wir ihnen natürlich bei der Wohnungssuche zur Seite.

Der erste Lehrgang dieser neuen Kooperation startet im September und endet im April 2023. Aber bereits in diesem Jahr dürfen wir noch acht neue Gesichter in unserem Team begrüßen. Wir freuen uns schon jetzt auf das künftige Plus an italienischer Herzlichkeit und Familiensinn im Team der Pflegezentrale.

Hands together